Deine Briefe und Gedichte
haben mich einmal berührt,
doch sind sie auch Teil der Geschichte,
die ich heut zu Ende führ.
Es ist vorbei,
auch wenn dir dieses Ende
nicht gefällt.

 Es tut mir Leid, ich wollte dich nie verletzen, aber ich glaube ich muss..

22.7.09 19:08


Werbung


Ich hasse dich auch.

Du bist mir egal.

22.7.08 18:27


26.2.08 19:00


wut ablassen..

ARSCHLOCH! >.<

ich hasse dich.!

 

edit: der typ in den ich mich verliebt hatte hatte ploetzlich eine freundin, ich hatte das beduerftnis die wut auf  ihn loszuwerden.

21.2.08 17:59


wieder verzweifelt..

eine zeit lang war alles ok. doch jetzt kann ich nicht mehr. habe verlernt zu weinen, und ich vermisse meine tränen so sehr. sie haben mir immer geholfen, waren da, wenn alle andern mich längst verlassen hatten, und jetzt sind selbst sie von mir gegangen. habe nichts mehr, nur noch die roten tränen. das blut, dass aus meinem arm fließt., das einzige was noch hilft und immer da ist, wenn selbst deine tränen dich verlassen haben. immer öfter greife ich zur klinge, immer öfter muss ich mein blut sehn, muss ich mich selbst verletzen. fast jeden abend mache ich es, kann ohne fast nicht mehr einschlafen. es erstickt die schmerzen, die ich wegen ihm spüren muss. die schmerzen, weil er mir hoffnungen gemacht hat und mich dann einfach fallen ließ, ohne ein wort der entschuldigung oder des trostes, ohne überhaupt ein wort, einfach mit schweigen. er schwieg und brachte damit auch mich zum schweigen, ich rede kaum noch, sitze in der ecke und starre vor mich hin, und denke nach. denke gedanken die ich niemals denken dürfte, die nicht gut sind, die weh tun und den schmerz noch schlimmer machen. möchte endlich aufhören können zu denken, und wieder anfangen zu weinen. ich weiß nicht wie ich das aushalten soll, es macht mich kaputt..

21.2.08 17:19


hallo.

ich moecht hier keine page mit großartigem styling oder sonstwas machen. das hier is einfach nur um meine gefuehle zu schreiben. fragt mich nicht warum ich das, wo ich doch eh anonym bleiben will, im internet tue & nicht einfach auf meinem computer. vielleicht, weil ich doch irgendwie gehoert werden will, gehoert werden ohne zu schreien. einfach still sein, anders sein, traurig sein und gefragt werden was los ist. das wuensche ich mir schon immer & es ging bisher nie in erfuellung. aber ich habe keine große hoffnung dass es jemals so sein wird. die menschen sind viel zu sehr auf sich selbst bezogen. durch stille erreicht man nichts mehr. wer hilfe und aufmerksamkeit von anderen will muss schreien, so laut er kann. ich habe keine kraft zum schreien. habe mal geschrien und wurde trotzdem nur selten gehört. wurde ich mal gehört wurde ich falsch verstanden. habe auch mal gekämpft und nie gewonnen. kämpfen bringt nichts, es macht alles nur noch schlimmer. ich werde nie mehr schreien, nie mehr kämpfen, habe keine kraft mehr.

7.1.08 16:39






Gratis bloggen bei
myblog.de